Menu

MKB P 700

In der Ära der Saugmotoren hatte MKB wegweisende Hubraummotoren zur Leistungssteigerung im Programm. Bei den Kompressortriebwerken wurde mittels Ladedruck, Abgasanlagen und Elektronik nachgeschärft. Die Hochdrehzahl AMG Triebwerke wurden im Bereich Elektronik und Mechanik entfesselt. Heute bei den Turbotriebwerken reicht eine Anpassung der Elektronik aus, um ganz vorne zu fahren. 700 PS, 1.000 Nm und eine Vmax von bis über 340 km/h für die AMG-Biturbo-V8-Motoren stehen ab sofort am Start.

MKB P 640 für alle Mercedes 5,5-l-V8-Biturbo

640 PS und 1.000 Nm für die neue AMG 63er Generation, also alle AMG-V8-Biturbo-Motoren. 530 PS und 800 Nm für die neuen Mercedes 500er Triebwerke in allen Modellreihen. MKB hat sich den fundamentalen Änderungen der Mercedes-Motorentechnologie angepasst: In der Ära der Saugmotoren hatte MKB wegweisende Hubraummotoren zur Leistungssteigerung im Programm. Bei den Kompressortriebwerken wurde mittels Ladedruck, Abgasanlagen und Elektronik nachgeschärft. ...

Der MKB P 670 V12-Biturbo im Mercedes GL

Von 286 PS bis nun 668 PS reicht das Angebot. Der Kenner findet bei MKB sehr souveräne Motorisierungen für den GL: Die Diesel Modelle MKB RD 6 auf Basis des GL 350 CDI erreichen schon 286 PS und 600 Nm, auf Basis des GL 450 CDI sind es sogar 360 PS und 850 Nm. Sportlichere Naturen finden im Benziner V8 GL 500 mit dem MKB 50/8 und 430 PS und 550 Nm mehr als adäquaten Vortrieb. Nur wer letztlich damit nicht zufrieden sein will, der findet mit dem ...

MKB P 640 für Mercedes SLS 638 PS / 469 kW für den Mercedes SLS.

Bei MKB wurde die Leistung für besonders sportliche Piloten von 571 auf 638 PS angehoben. Auch das Drehmoment stieg mit dem Eingriff von 650 auf 710 Nm. MKB belässt es beim MKB P 640 bei der Anpassung der Motorsoftware alleine, denn die Hardware des Mercedes SLS überzeugt. Mit der MKB Leistungselektronik darf der Supersportler nun zeigen, wie groß sein Potential ist. Die Fahrleistungswerte sind prägnant: 0-100 km/h: 3,7 s, 0-200 km/h: 10,5 s, Vmax: 330 km/h (elektronisch begrenzt).

1.015 PS / 746 kW für den AMG SL 65 Black Series: Vmax: 350 km/h in Papenburg.

„Unser Ziel mit dem neuen Triebwerk MKB P 1000 war nicht neu. Wir wollen dem aerodynamisch auf Abtrieb ausgelegten SL eine ähnlich hohe Endgeschwindigkeit verleihen, wie unseren vergleichbaren CLModellen. Dazu benötigen wir aber schon deutlich mehr als 800 PS“, so MKB Geschäftsführer Panagiotis Avramidis. Und 800 PS sind nicht genug, wenn man den technologischen Schlüssel für über 1.000 PS in der Hand hat. Bei den High-Speed-Testfahrten wurden schon bei dem ersten Run 350 km/h erreicht und gleich mehrfach bestätigt. Die Endgeschwindigkeit kann mit beweisbaren 350,5 km/h angegeben werden. Die Aerodynamik blieb dabei unverändert, die Spiegel ausgeklappt und alle Lufteinlässe weit geöffnet.

MKB P 1000 für SL Black Series

Mercedes Veredler MKB bietet für den leistungsstärksten AMG Sportwagen zusätzliche 345 PS an. Aus den 670 PS des SL65 Black Series machen die schwäbischen Techniker des Technologie-Tuners MKB 1.015 PS. Das Drehmoment wird auf 1.300 Nm limitiert. Vor dem Fahrerlebnis mit dem einzigartigen SL 65 Black Series mit dem MKB P 1000 Antriebspaket stehen umfangreiche Umbaumaßnahmen. Der neue Motorumbau für den serienmäßig stärksten AMG-Motor erforderte die gesamte...