Menu

Kfz-Versicherung wechseln und Geld sparen

So ist ein Versicherungswechsel zum 1. Januar 2012 möglich. Doch das ist nicht immer problemlos, meint der Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS). Denn nicht alle Gesellschaften bieten gleichen Schutz. Die meisten haben eine Europadeckung, einzelne beschränken sich aber auf die EU, was zum Beispiel Länder im ehemaligen Jugoslawien teilweise ausschließt. Auch wird die Rückstufung in der Rabattklasse nach einem verschuldeten Unfall nicht überall gleich gehandhabt. Deshalb rät der KS, sich vor dem Wechsel genau die Bedingungen anzusehen und vorab zu klären, ob man – gegebenenfalls im Urlaub – in Länder fährt, die nicht mitversichert sind.

Nach Beobachtungen des KS können viele Autofahrer eine Menge Geld sparen, wenn sie die Versicherung wechseln. Denn neue Kunden bekommen in der Regel günstigere Tarife als alte. Am besten lassen sich die Tarife im Internet vergleichen. Allerdings enthalten die meisten Tarifrechner nicht alle Gesellschaften. Daher rät der KS, mehrere Vergleichsportale auszuprobieren. Nachteil: Oft muss man viele persönliche Daten eingeben, ohne zu wissen, was die Unternehmen im Endeffekt damit machen. Vorteil: Man spart Geld.

Doch Achtung: Die meisten Autofahrer haben neben der Haftpflicht auch noch eine Voll- oder Teilkaskoversicherung. Dieser Tarif kann bei einem günstigen Haftpflichtversicherer durchaus teurer sein, als bei der bisherigen Gesellschaft.

Übrigens rät der KS vor einem Versichererwechsel, mit der momentanen Kfz-Versicherung über einen günstigeren Tarif zu verhandeln. Das ist oft möglich, vor allem wenn man den Wechsel zu einer billigeren Gesellschaft in Aussicht stellt.

Der Kraftfahrer-Schutz e.V. (KS) ist mit 450.000 Mitgliedern der drittgrößte Automobilclub in Deutschland. Mit seinen Töchtern Auxilia Rechtsschutz-Versicherungs-AG und KS Versicherungs-AG bietet er eine umfassende Palette an Club- und Versicherungsleistungen, von der Wildschadenbeihilfe über den KS-Notfall-Service bis hin zu preiswerten Rechtsschutz- und Schutzbriefversicherungen, die aufgrund von Leistung und Preis viele Rankings in den letzten Jahren gewonnen haben. In der Münchner Zentrale und in acht Bezirksdirektionen sind rund 170 Mitarbeiter beschäftigt. Der Jahresumsatz der KS-Gruppe liegt bei circa 100 Millionen Euro. Der Vertrieb erfolgt über 10.000 unabhängige Makler und Mehrfachagenten.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ks-auxilia.de