Menu

RCM DMV Grenzlandrennen: FALKEN Motorsports schnellstes Team am Ring

Mit dem achten Platz im Gesamtklassement und der insgesamt schnellsten
Rundenzeit von 8:21.781 Minuten begeisterte FALKEN erneut die Fans.

Das Feld war dicht gepackt: Beim Grenzlandrennen am 30. Juli 2011 traten 159
Spitzenteams an, darunter viele der stärksten Teams aus dem 24h-Rennen am
Nürburgring. Die beiden Piloten Sebastian Asch und Peter Dumbreck fuhren wie immer
hart am Limit, nach fünf Boxenstopps kam das Team FALKEN beim dritten VLNEinsatz
2011 als Achter im Gesamtklassement ins Ziel.

Bereits im verregneten Training und Qualifying konnte der zu Reifentests am Rennen
teilnehmende FALKEN Porsche mit der zweitschnellsten Rundenzeit von 9:35.224
Minuten für die erste Startgruppe qualifizieren. „Obwohl wir zum ersten Mal mit den
neuen Regenreifen auf die Strecke gingen, lief es mit ihnen in der Früh sehr gut. Es ist
schön, dass wir selbst bei komplett neuen Testprodukten keine Experimente machen
müssen – die Basisqualität ist stets sehr hoch, das Fahrzeug liegt selbst bei den
unterschiedlichen Fahrbahnbelägen der Nordschleife sehr gut auf der Strecke“, so
FALKEN Fahrer Sebastian Asch.

Der Start des 480 PS starken Porsche erfolgte auf Intermediates direkt aus der Box, da
im Vorfeld des VLN-Laufs die Antriebswelle ersetzt werden musste. Nach der Einführungsrunde ging es zum ersten Stopp zurück in die Boxengasse und die Crew
um Teamchef Sven Schnabl wechselte aufgrund der trockenen Streckenverhältnisse
auf Slicks. Anschließend erhöhte FALKEN das Tempo. Nach insgesamt neun Runden
und dem dritten Boxenstopp fuhr das Team des japanischen Reifenherstellers von
Position 21 bis auf den neunten Platz vor. In Runde zehn wurde das Grenzlandrennen
wegen eines Unfalls mit drei Fahrzeugen im Streckenabschnitt „Tiergarten“
unterbrochen.

Beim Neustart ging Team FALKEN von Position Neun aus ins Rennen. Nach drei
schnellen Runden absolvierte der blautürkise Porsche einen weiteren Boxenstopp.
Wieder zurück auf der Strecke gaben Sebastian Asch und Peter Dumbreck weiter
Vollgas. Nach einem weiteren Unfall mit insgesamt sechs beteiligten Fahrzeugen im
Abschnitt „Bergwerk“ wurde das Grenzlandrennen erneut abgebrochen. Trotz der
beiden Rennabbrüche zählt der siebte VLN-Lauf für die Meisterschaft.
„Ohne unsere geplanten Stopps lägen wir unter den ersten Drei“, resümiert Sebastian
Asch den erfolgreichen Renn- und Testeinsatz. „Jetzt sind wir mit fünf Boxenstopps
trotzdem Achter im Gesamtklassement geworden. Durch unsere Tests erhalten wir für
die nächste Saison wieder einen richtig guten Reifen und können dann noch mehr auf
„Attacke“ fahren.“

Über den Porsche 911 GT3 R:
Angetrieben wird der 911 GT3 R von einem Sechszylinder-Boxer-Saugmotor mit vier
Litern Hubraum, der 480 PS (353 kW) bei 7.250 Kurbelwellenumdrehungen abgibt.
Über ein sequentielles Sechsganggetriebe geht die Kraft an die Hinterachse. Eine
Traktionskontrolle, die elektronisch gesteuerte Zwischengasfunktion und ein speziell
abgestimmtes Renn-ABS machen den 911 GT3 R zu einem höchst konkurrenzfähigen
Fahrzeug.

Räder: Vorderachse: Einteilige, geschmiedete Leichtmetallräder (11J x 18
ET 35) und Reifen 290/660R18; Hinterachse: Einteilige, geschmiedete
Leichtmetallräder (13J x 18 ET 12,5) und Reifen 330/710R18.

Über FALKEN High Performance Tyres:
Die Basis für Technologie und Entwicklung der FALKEN High Performance Reifen und
deren außergewöhnlichen Fahreigenschaften bildet seit vielen Jahren der Motorsport.
FALKEN Rennreifen beweisen ihre Qualität und Leistungsfähigkeit in den
anspruchsvollsten Rennserien der Welt. Dazu zählen u.a. die japanische Super Taikyu
Series, die American Le Mans Series und vor allem das legendäre 24h-Rennen auf dem
Nürburgring. Durch die systematische Auswertung der im Rennsport gewonnenen
Erfahrungen werden laufend neue Erkenntnisse gewonnen, die dann auf kürzestem Weg
in die Serienproduktion einfließen.

Das Ergebnis sind herausragende Produkte, die höchsten Qualitätsstandards genügen
und sich im internationalen Wettbewerb seit Jahren erfolgreich bewähren.
Alle FALKEN Produkte erfüllen die ISO-Standards 9001 und 14001.
FALKEN ist eine Marke der SUMITOMO RUBBER INDUSTRIES LTD., Japan.

Weitere Informationen: www.falken-europe.de, www.facebook.com/falkenmotorsports