Menu

Eigenen Pikes-Peak-Rekord gebrochen: YOKOHAMA stellt neue Bestzeit für Elektro-Autos auf

Die Zeit von 12 Minuten und 20,084 Sekunden war bislang das beste Ergebnis, das je mit einem Elektroauto auf dem 20 Kilometer langen Kurs erzielt wurde, der von 2.862 Metern Höhe bis auf den 4.301 Meter hohen Gipfel des
Pikes Peak in Colorado führt.

Ikuo Hanawa, der bei bedeutenden Offroad-Rennen schon jede Menge Erfahrung sammeln konnte, zeigte am Steuer auch 2011 wieder eine grandiose Leistung und der noch einmal modifizierte EV Buggy schlug sich ebenfalls hervorragend. Den größten Fortschritt stellten jedoch sicherlich die neuen Reifen dar, die auf der YOKOHAMA BluEarth-Umwelttechnologie aufbauen. Durch die Kombination von verschiedensten Verfahren weist der eingesetzte Pneu eine beeindruckende Energieeffizienz auf und entlastet somit die Lithium-Ionen-Akkus von Sanyo Electric, die den Wechselstrom-Motor von AC Propulsion (USA) mit Strom versorgen. Ein weiteres Plus des Reifens ist der enorme Grip: Das macht sich auf dem schwierigen Kurs mit seinen stark wechselnden Oberflächen aus Asphalt oder Schotter bezahlt und erlaubt es, das Fahrzeug stets sicher in der Spur zu halten.

YOKOHAMA nimmt seit drei Jahren in Folge am berühmtesten Bergrennen der Welt teil, welches 2011 zum 89. Mal stattfand. Das Unternehmen möchte durch die Rekord-Erstürmung zeigen, dass Fahrspaß und Umweltschutz durchaus harmonieren und seine Forschung im Bereich spezieller Reifen für Elektroautos vorantreiben.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.yokohama.de