Menu

ABT R8 GT S – der Frischlust-Sportler

Der mittlere Bereich des Fahrzeugs liefert den Kontrast: Von der Haube bis zum Heckflügel dominiert hier Carbon. Was optisch sehr dynamisch aussieht, hat einen Grund. Die Motorsportabteilung von
ABT Sportsline hat bei der Konzeption des offenherzigen Supersportwagens auf Gewichtsersparnis und perfekte Gewichtsverteilung geachtet. Herausgekommen ist ein Cabrio der Extraklasse: Bis hin zu dynamischen Carboninlays in den Flanken sowie auf der Motor- und Verdeckabdeckung, signalisiert der R8 GT S, dass er zu den allerschnellsten gehört. Frontschürze, Heckschürze, Scheibenrahmenverkleidung, rote Lufthutzen, Fronthaube oder auch Außenspiegel sind nicht nur Design-Ausrufezeichen, sie sind aus CFK gefertigt und dementsprechend leicht. Der Sportler hat einfach das Idealgewicht, mit dem sich Höchstleistungen erzielen lassen.

Der Allgäuer Traumwagen bringt dank ABT POWER nun 620 PS (456 kW) auf die Straße. Beim Serienmodell sind es 525 PS (386 kW). Eine Leistungssteigerung von knapp 20 % ist in der Klasse der Supersportler eine echte Ansage: Der ABT R8 GT S spurtet aus dem Stand in 3,6 Sekunden auf Tempo 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit liegt dann bei
320 km/h. Dabei sorgen die eigens entwickelten Lufthutzen konstant für das richtige Klima
im Motorraum. Das Cabrio mit dem 5,2-Liter-V10 ist natürlich völlig alltagstauglich und
macht beim Cruisen über Landstraßen viel Spaß. Schließlich ist der „Frischlust-Sportler“ offen für alle Gelegenheiten. Und dank ABT Fahrwerk ist das Setup stets optimal.
Die Sportabgasanlage sorgt für den guten Ton und ein mehr an Leistung, ist aber auch
ein wichtiger Bestandteil des Design-Konzeptes, sie harmoniert mit Diffusor, Heckflügel und der trapezförmigen Heckschürze. Das Auto ist nicht nur extrem schnell, es sieht auch so
aus, erst recht, wenn als „Sahnehäubchen“ das Leichtmetallrad ABT BR in 20 oder die
CR Superlight in 19 Zoll schon im Stand mächtigen Vorwärtsdrang ankündigt.

Beim ABT R8 GT S setzt sich die Liebe zum Detail im Innenraum fort: ABT Sportsline
hat das Lenkrad aus rotem CFK gefertigt und die Mittelkonsole, die Schaltkulisse sowie Teile der Türverkleidung in rotes Sichtcarbon „gekleidet“. Im Kontrast dazu steht der übrige Bereich der Türen und der Armaturenträger, beides ist von ABT neu beledert worden. Die Maserung des edlen Materials ist expressiv und sehr elegant. Das rotschwarze Leder der Sportsitze harmoniert perfekt mit diesen Stilelementen. Rote Sicherheitsgurte und beleuchtete Einstiegsleisten runden den Power-Auftritt des Open-Air-Sportgeräts ABT R8 GT S ab.

ABT Produkt-Highlights 2011 auf dem 81. Internationalen Auto-Salon von Genf
Wann: 3. bis 13. März 2011
Pressetage: 1. und 2. März 2011
Wo: Halle 5, Stand 5031
Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.abt-sportsline.de