Menu

G-POWER X6 TYPHOON RS V10 auf Basis BMW X6 M (E71)

Mit dem G-POWER X6 TYPHOON RS V10 stellt die G-POWER Manufaktur erneut ein Automobile der Superlativen vor. Der Werks X6 M mit Bi-Turbomotor verfügt zwar objektiv bereits über ein druckvolles Triebwerk, doch der BMW AG Motor beherrscht es nicht mehr im gleichen Maße Emotionen zu wecken, wie es bis dato das originale M-POWER Motorenkonzept konnte. Aus diesem Grund haben sich die Ingenieure von G-POWER dazu entschlossen den SUV mit der atemberaubenden Leistungsentfaltung der Formel 1 Technik auszurüsten.

Ein passendes Triebwerk nach dem Geschmack von G-POWER wurde schnell gefunden. Hochdrehzahl-Konzept und ultra-direkte Gasannahme, dass sind Wesenszüge die dem 5.0 l V10 Triebwerk der M GmbH bereits in die Wiege gelegt wurden.

„Die Intention hinter dem G-POWER X6 TYPHOON RS V10 ist es, neben dem Ziel den schnellsten SUV der Welt zu bauen, eine Hommage an das faszinierende V10 Triebwerk der M GmbH zu kreieren“, so die G-POWER Geschäftsführer Christian Stöber und Zoran Zorneke über das Lastenheft des Über-X6 M.

Wie bei allen Fahrzeugen, welche in der G-POWER Manufaktur in aufwendiger Handwerkskunst gefertigt werden, steht die 100%ige Kundenorientierung bezüglich der Ausstattungsmerkmale und die strenge Limitierung der jeweiligen Edition im Vordergrund. Der avisierte Kundenkreis des G-POWER X6 TYPHOON RS V10 zielt klar auf solvente Fans des, leider in absehbarer Zeit nicht mehr angebotenen, Charakter-Triebwerks abzielt.

Passend zum dynamischen Auftritt des TYPHOON RS Wide-Bodykits sorgt der G-POWER X6 TYPHOON RS V10 mit seinem Triebwerk der Superlative für Aufmerksamkeit. Dafür wurde ihm in einem ersten Schritt das 5.0l Triebwerk aus dem BMW M5 implantiert und umfangreich modifiziert. Ziel der Motorenentwicklung bei G-POWER war es die in den Genen des V10 versteckten Charakteristika des BMW Formel 1 Triebwerks herauszuarbeiten. Im Ergebnis entstand so ein Triebwerk wie es weltweit kein Zweites gibt. Blitzartiges hochdrehen, kristallklare Gasahnnahme und eine explosionsartige Leistungsentfaltung generieren ein Beschleunigungserlebnis, welches ansonsten lediglich von reinrassigen Motorsporttriebwerken ermöglicht wird. Also Response pur ohne Kompromisse, wie er bei einer Aufladung mittels Turboladern nicht realisierbar wäre.

Dazu wurde das G-POWER BI-Kompressorsystem aus dem Weltrekordfahrzeug G-POWER M5 HURRICANE RR zu einer neuen Evolutionsstufe weiterentwickelt und gleichzeitig der Hubraum des BMW V10 Triebwerks von 5.0l auf 5.5l Hubraum erweitert. Mehr Platz also für die in den beiden ASA T1-316 Kompressoren vorverdichtete Ladeluft, die durch das zweiflutige, wassergekühlte Ladeluftkühlersystem auf leistungsoptimale Temperaturen abgekühlt wird. Dieses aufwendige Aluminiumgussteil ersetzt die serienmäßige Airbox über dem Motor und realisiert durch seine kurzen Wege das spontane Ansprechverhalten, welches für das unvergleichliche „Race-Feeling“ des G-POWER Triebwerks sorgt. Das Innenleben des Zehnzylinder-Vierventilmotors wird durch leichte, exakt ausgewogene MAHLE Hochleistungsschmiedekolben mit geringerer Verdichtung und erhöhter Festigkeit optimiert. Da die serienmäßigen Pleuel und Kolbenbolzen ebenfalls den erheblich gesteigerten Kräften nicht gewachsen sind, wurde auch hier auf Spezialteile zurückgegriffen. Ebenfalls eine Sonderanfertigung ist die geschmiedete, 7-fach gelagerte Kurbelwelle, welche den Hubraum um 10% von 5.0l auf 5.5l erhöht.

Ein optimiertes Kennfeld für die Motorelektronik rundet die umfangreichen Modifikationen am V10 Triebwerk ab. Das Ergebnis ist eine Spitzenleistung von 900 PS / 662 kW bei 8.000 U/min und ein maximales Drehmoment von 870 Nm bei 6.800 Touren. Dieses enorme Leistungspotenzial wird über ein von G-POWER verbautes Sechsgang-Schaltgetriebe ausschließlich an die Hinterachse übertragen. Das serienmäßige Automatikgetriebe wurde, ebenso wie der von BMW werkseitig xDrive genannte Allradantrieb, dem Ziel der G-POWER Ingenieure geopfert einen reinrassigen Sportwagen im SUV Kleid auf die Räder zu stellen.

Solchermaßen gerüstet ist es für den G-POWER X6 TYPHOON RS V10 ein leichtes den Titel des schnellsten SUV weltweit zu erringen: Der Sprint auf Tempo 100 dauert nur 3,9 Sekunden. Nach weniger als 13,0 Sekunden ist dieser Ausnahme-SUV bereits 200 km/h schnell. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 330 km/h.

Damit der zukünftige Besitzer eines der weltweit nur 5 verfügbaren G-POWER X6 TYPHOON RS V10 die schnellste mit einem SUV zu erreichende Geschwindigkeit auch sicher genießen kann, sorgen markant geformte und auf maximale aerodynamische Effizienz getrimmte Schürzen und Spoiler an Front und Heck für die notwendige Downforce. Die elegant geschwungenen G-POWER Kotflügelverbreiterungen an Vorder- und Hinterachse schaffen Platz für die 3-teiligen 23“ G-POWER SILVERSTONE RS Schmiederäder in den Dimensionen 11Jx23 vorne und 12Jx23 hinten. Rundum montierte 315/25 ZR 23 Hochleistungspneus des Entwicklungspartners MICHELIN sorgen für optimale Traktion und sportliches Handling.

Von der Höchstgeschwindigkeit zurück in den Stand bringt den G-POWER X6 TYPHOON RS V10 eine mit 410 mm Carbon-Keramik Bremsscheiben und 6-Kolbensätteln ausgestattete Hightech-Bremsanlage. Damit sind Verzögerungswerte jenseits der Erdbeschleunigung möglich, bei einer Gewichtseinspaarung von 50% gegen über einer gleichgroßen Serienbremsanlage.

Im Innenraum wird die mit dem Sportwagenkonzept einhergehende Gewichtsreduzierung fortgesetzt. Nach dem Wegfall des schweren xDrive Allradantrieb und der Verwendung von Titan als Werkstoff für die Abgasanlage, unterstützen die vier ultraleichten Carbon-Einzelsitze im Innenraum das Diätprogramm. Insgesamt konnten so rund 150 kg gegenüber der Ausgangsbasis eingespart werden.

Doch bei aller Askese kommt der Komfort nicht zu kurz. So steht der im Cockpit betriebene Aufwand dem an Karosserie und Triebwerk in nichts nach und unterstreicht mit einer handgefertigten Innenraum-Ausstattung die Sonderstellung dieses Automobils. Dazu wird der gesamte Innenraum mit Leder in Carbonstruktur ausgeschlagen. Unterstützt wir der durch die 4 Carbon-Einzelsitze vorgegebene Stil durch 2-farbige Nähte welche das Leder auf Sitzen, Armaturenbrett, Türseitenverkleidungen und „last but not least“ der A-,B- und C-Säulen verbindet. In Leder und Carbon gefertigte Türverkleidungen im „CSL – Leichtbau “ harmonieren perfekt mit der ebenfalls in Carbon gefertigten neuen Mittelkonsole, die sich bis zu den Font-Sitzen erstreckt und das High-End Entertainment System aufnimmt. Ein Tachometer bis 400 km/h, sowie das ergonomisch geformte G-POWER Sportlenkrad NARDO 360 vervollständigen den Innenraum des G-POWER X6.

Der G-POWER X6 TYPHOON RS V10 kann als Komplettfahrzeug bei der G-POWER Manufaktur in Autenzell geordert werden. Die Auflage ist auf weltweit 5 Fahrzeuge limitiert.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.g-power.de