Menu

AZEV bringt bei Felgen Farbe ins Spiel

Das mithilfe neuester Oberflächentechnik
veredelte AZEV Leichtmetallrad ist neben den klassischen Farbvarianten
Silber, Schwarz und Rot auch in der Farbe Blau erhältlich. Diese verleihen
dem sportlich-eleganten Fünfspeichen-Design einen zeitgemäßen und
sportlichen Touch. Das edle AZEV Typ M Design sticht aber nicht nur
durch seine neuen Farbvarianten, sondern auch durch eine innovative und
aufwendige Lackiertechnik hervor.

So wird bei den beiden, nach dem spanischen Maler Miró genannten Designs
AZEV Typ M MIRO RED und MIRO BLUE die Felge zuerst komplett
in Schwarz matt lackiert und danach das Felgenhorn poliert. Anschließend
folgt als Highlight die transluzente (lichtdurchlässige) Lackierung der kompletten
Felge in roter bzw. blauer Farbe. Zum Abschluss wird die gesamte
Felge noch zusätzlich mit mattem Klarlack versiegelt. Diese Lackiertechnik
gewährleistet, dass die Farbe nur am polierten Felgenhorn sichtbar ist,
obwohl die ganze Felge damit lackiert wurde.
Des Weiteren hat jedes AZEV-Felgendesign einen Deckel mit einem edlen
Carbon-Emblem, der sich konkav über die Felgenmitte wölbt. Dieser verleiht
den fünf Farbvarianten nicht nur ein sportliches Aussehen, sondern
dient gleichzeitig auch als perfekter Diebstahl- und Schraubenschutz.
Das Felgendesign AZEV Typ M ist in allen fünf Farbvarianten in den Größen
8,5×18, 10×18, 8,5×19 und 9,5×19 Zoll von 3- bis 5-Loch-Ausführung
erhältlich. AZEV TYP M kann mit Einpresstiefen (ET) von 30 bis 50 mm
bzw. 30-55mm (bei 8,5 x
duell für nahezu alle gängigen PKW
Mercedes Benz, Porsche bis hin zu VW
rad ist zu einem empfohlenen Verkaufspreis ab 2
wertsteuer) erhältlich.

Die AZEV Alurad GmbH aus Heppenheim, ein eigenständiges Unternehmen
der Tyre24 Unternehmensgruppe, produziert und vertreibt hochwertigste
Aluminium-Leichtmetallräder. Die auf hohem Qualitätsniveau gefertigten
Räder gehen oft an Tuner oder an exklusive, in limitierter Stückzahl
existierende Fahrzeuge. Der einzigartige Wettbewerbsvorteil von AZEV ist
die kundenbasierte und individuelle Endfertigung. Sämtliche Aluminiumräder
aus dem aktuellen Programm sind für alle gängigen und exotischen
Fahrzeuge erhältlich. Das bedeutet, dass erst nach ausgelöster Bestellung
die Felgen kundenindividuell und fahrzeugspezifisch im Bezug auf Lochkreis
und Einpresstiefe gefertigt werden. Ein weiteres Qualitätsmerkmal
besteht darin, dass bei der Zentrierung der AZEV-Leichtmetallräder keine
minderwertigen Kunststoffzentrierringe verwendet werden, sondern jede
Nabenbohrung passgenau für das jeweilige Fahrzeug in Erstausrüstungsqualität
produziert wird. Modernste computergesteuerte Anlagen und
Messmaschinen ermöglichen es zudem, selbst außergewöhnliche Kundenwünsche
sehr kurzfristig und in jeder beliebigen Stückzahl zu erfüllen.
Weiterhin ist AZEV Erstausrüster bei VW. Der VW T5 Multivan wird ab
Werk als Sonderausstattung mit AZEV-Felgen ausgeliefert.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.azev.de