Menu

30 Jahre KS-Energie- und Umweltpreis

Nach Ansicht des Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS) haben aber auch Benzin- und Dieselmotoren noch beachtliche Einsparpotenziale. Deshalb wird der KS in diesem Jahr erneut eine herausragende Entwicklung oder eine intelligente organisatorische Maßnahme mit der Trophäe „Goldener Öltropfen“ auszeichnen. Voraussetzung ist, dass Autofahrer dadurch sparsamer fahren können. Näheres zu den Bewerbungsmöglichkeiten unter www.ks-auxilia.de/energiesparpreis.

Mit dem Ziel, die Entwicklung Kraftstoff-sparender Fahrzeuge und Techniken zu fördern, hat der KS schon 1980 seinen Energie- und Umweltpreis ins Leben gerufen. Etliche der prämierten Entwicklungen sind zu Meilensteinen der Automobiltechnik geworden. Dazu gehören Diesel- und Benzin-Direkteinspritzung, das Common-Rail-Prinzip, aber auch Verkehrs- und Informationsleitsysteme oder das Eco-Training eines Autoherstellers. 2009 ging der Preis an Daimler für die Integ­ration der Lithium-Ionen-Batterie ins Automobil. Mit einer intelligenten Kombination von Maßnahmen haben die Stuttgarter Ingenieure eine Schüsseltech­nologie für effiziente Hybrid- und Elektrofahrzeuge geschaffen sowie für eine nach­hal­tige, emissionsarme oder mittelfristig sogar emissionsfreie Mobilität.

Jeder, der sich für Energiesparen interessiert, ist eingeladen, Kandidatenvorschläge einzureichen. Dies kann formlos erfolgen, sollte allerdings eine kurze Begründung enthalten. Einsendeschluss ist der 16. April 2010. Einsendungen sollten entweder per E-Mail an public.relations@achelis.com oder an den Automobilclub Kraftfahrer-Schutz, Presse und Information, Friedenspromenade 87, 81827 München geschickt werden. Eine Jury mit Experten aus Wissenschaft, Politik und Medien wird Ende April den Preisträger ermitteln.

Der Kraftfahrer-Schutz e.V. (KS) ist mit 450.000 Mitgliedern einer der vier großen Automobilclubs in Deutschland. Mit seinen Töchtern Auxilia Rechtsschutz-Versicherungs-AG und KS Versicherungs-AG bietet er eine umfassende Palette an Club- und Versicherungsleistungen, von der Wildschadenbeihilfe über den KS-Notfall-Service bis hin zu preiswerten Rechtsschutz- und Schutzbriefversicherungen, die aufgrund von Leistung und Preis viele Rankings in den letzten Jahren gewonnen haben. In der Münchner Zentrale und in acht Bezirksdirektionen sind rund 170 Mitarbeiter beschäftigt. Der Jahresumsatz der KS-Gruppe liegt bei circa 100 Millionen Euro. Der Vertrieb erfolgt über 10.000 unabhängige Makler und Mehrfachagenten.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.auxilia.de