Menu

Glaspolitur zur Grundreinigung

„Die Reinigung erfolgt dadurch schneller und schlierenfrei, außerdem wird ein’Rattern‘ des Scheibenwischers verhindert.“

 

Wischer-Wechsel

Alles Reinigen und Polieren hilft wenig, wenn der Scheibenwischer abgenutzt ist. Streifen, Schlieren und ein erhöhter Wischwasser-Verbrauch sind die Folge. „Autofahrer sollten jetzt ihre Wischblätter kontrollieren und gegebenenfalls wechseln“, rät Menzel. „Dabei lohnt sich ein Wechsel auf die neueste Technologie, so genannte Flachbalkenwischer. Ihr Vorteil sind bessere Aerodynamik, gleichmäßigerer Anpressdruck und minimale Windgeräusche“, so Menzel.

Schutz vor eisigen Zeiten

Der erste Frost überzieht Deutschland – höchste Zeit, die Wischwasseranlage mit Frostschutzmittel zu befüllen! Denn eine eingefrorene Scheibenwaschanlage kann zu schweren Verkehrsbehinderungen führen. Eine Frostschutz Mess-Spindel misst den Gefrierpunkt des Wischwassers. Ist der Gefrierpunkt zu niedrig, sollte Scheibenfrostschutz nachgefüllt werden. „Für unsere Gefilde reicht meist ein Gefrierpunkt von minus 15 Grad Celsius aus, wobei eingerechnet werden sollte, dass die Flüssigkeit durch den kalten Fahrtwind immer ein paar Grad abkühlt, ehe sie die Scheibe erreicht.“ Frostschutzmittel ist dabei nicht gleich Frostschutzmittel: „Autofahrer sollten auf Polycarbonat-Verträglichkeit achten, da das Mittel sonst die Kunststoff-Scheinwerfergläser angreifen kann sowie auf Eignung für Fächerdüsen“, rät der Experte.

Wichtig: Nach dem Einfüllen die Anlage betätigen, damit die kältefeste Mischung sofort in alle Zuleitungen gelangt.

Der NIGRIN Tipp: Wer in Österreich unterwegs ist, der sollte sein Frostschutzmittel ganz genau überprüfen! Denn die ÖNORM V 5124 schreibt vor, welchen Gefrierpunkt das Wischwasser haben muss – nämlich minus 44 Grad. Sollte es durch mangelnde Sicht zu einem Unfall kommen und die Polizei überprüft die Scheibenwaschanlage, kann es Probleme mit den Ordnungshütern und der Versicherung geben.

Weitere Kniffe zur richtigen Autopflege gibt’s im Internet: www.nigrin.de

Über NIGRIN

NIGRIN ist mit über 100 Jahren eine der ältesten Marken Deutschlands. Bekanntes Markenzeichen ist seit 1896 der Schornsteinfeger. Die ehemalige Marke der Carl Gentner Werke in Göppingen für Schuh- und Haushaltspflegeprodukte steht seit 1963 für qualitativ hochwertige Autopflege. Mit über 370 Produkten in 13 Kategorien bietet NIGRIN Lösungen für alle Schritte bei der Fahrzeugpflege, Wartung und Reparatur an. Seit 1973 hält die Inter-Union Technohandel GmbH in Landau / Pfalz alle Produktionsrechte, Rezepturen und geschützten Warenzeichen der NIGRIN-Produkte. Seitdem ist Inter-Union für die Qualitätssicherung und den Vertrieb der NIGRIN Produkte verantwortlich. NIGRIN ist der einzige Vollsortimenter und die führende Marke im Bereich der Fahrzeugpflege in Bau- und Heimwerkermärkten sowie SB-Warenhäusern und Verbrauchermärkten (laut Analyse der GfK f. 2008).