Menu

Rennsportlegende setzt auf uvex carRacing

Rund 5000 Kilometer müssen sie etwa beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans in den Rennboliden zurücklegen. „Da muss ich mich schon auf meine Schutzausrüstung verlassen können“, sagt Rennfahrer Frank Biela. Deshalb setzt der Tourenwagenprofi und ehemalige DTM-Pilot auf den Rennhelm FP2 H.A.N.S. von uvex carRacing.

Der Kopfschutz, der außen komplett aus ultra-leichten Carbon gefertigt ist, wiegt gerade mal 1.350 Gramm und kommt der Rennlegende Biela auch in Sachen Gewicht entgegen. Speziell für Tourenwagenfahrer optimiert, bietet er ein größeres Sichtfeld als andere Rennhelme und verfügt zudem über das Air Intake System mit Kinn- und Kopfbelüftung, das den Motorsportler frei atmen lässt.

Bevor Frank Biela seinen neuen FP2 H.A.N.S zu seiner Schutz-Ausrüstung zählen konnte, durchlief der Profi-Kopfschutz eine Reihe von Testläufen, um die aktuelle FiA-Zertifizierung zu erlangen. Ohne bestandene Stoß-, Druck- und Beschussprüfungen darf keine der leichten und hoch robusten Schalen das Fürther Werk von uvex carRacing verlassen. Darüber hinaus sorgt das feuerfeste NOMEX-Innenfutter beim FP2 H.A.N.S für zusätzliche Sicherheit.

So geschützt geht Biela nicht nur in der VLN Langstreckenmeisterschaft an den Start, sondern auch beim 24h Rennen am Nürburgring. uvex carRacing steht ihm dabei zur Seite: „Wenn mal etwas geändert oder das Visier erneuert werden muss, sind wir an der Rennstrecke sofort zur Stelle“, erklärt Sandy Grau, Leiter Sportmarketing Automotive. Biela ist von diesem Service begeistert: „Mit so einem Teampartner lassen sich Rennen gewinnen.“

Alle Produkte von uvex carRacing, auch den neuen Helm von Frank Biela, gibt es im uvex eShop carRacing unter www.uvex-car-racing.de.