Menu

Für Reifenwechsel und Co.

Und den
überlässt man am besten der Werkstatt oder begegnet ihm mit dem richtigen Werkzeug –
sprich einem Drehmomentschlüssel. Als Partner und Ausrüster des Profi-Handwerks weiß
FÖRCH, worauf es bei Kauf, Anwendung und Wartung des praktischen Utensils ankommt.

Wer sich mit dem Thema Radwechsel beschäftigt, erkennt schnell, dass ein normaler Kreuz- oder
Hebelschlüssel nur ein Notbehelf sein kann: Denn es ist wichtig, dass die Befestigungsschrauben mit
einem definierten Wert angezogen werden, und den schüttelt niemand einfach aus dem Handgelenk.
Wird zu zaghaft zugepackt, kann sich das Rad im Extremfall während der Fahrt lösen. „Grobiane“
hingegen beschädigen schnell Felge, Bolzen und Befestigungslöcher. Der Tipp von FÖRCH: Nur der
Einsatz eines verstellbaren Drehmomentschlüssels garantiert einen sicheren Sitz. In der Regel liegt
das Anzugmoment abhängig von Fahrzeugtyp, Felgengröße und Bauart (Stahl- oder Aluminium-
Räder) zwischen 40 und 150 Nm. Auskunft gibt die Betriebsanleitung des Fahrzeugs.

Beim Kauf eines Drehmomentschlüssels sollten Hobby-Schrauber darauf achten, dass er das
erforderliche Nm-Spektrum sowohl für die Sommer- als auch die Winterräder abdeckt. Wer nur alle
halbe Jahre einen Satz Räder wechselt, kann problemlos zu einer einfachen und günstigen
mechanischen Variante des Drehmomentschlüssels greifen, meint FÖRCH. Die so genannten
„auslösenden Typen“ machen ein Knackgeräusch, sobald das eingestellte Drehmoment erreicht ist
oder sie zeigen einen farbigen Indikator. Die luxuriöseren „Anzeigedrehmomentschlüssel“ stellen den
aktuellen Nm-Wert auf einer analogen oder digitalen Skala dar und glänzen durch besondere
Genauigkeit. Teure Varianten für den Profibedarf lassen sich zudem eichen.

Doch egal, für welchen
Drehmomentschlüssel man sich entscheidet, ausreichend solide sollte er sein. FÖRCH bietet daher
nur qualitätsgeprüfte Ausrüstung im Direktvertrieb für den Berufshandwerker an. Das Unternehmen
weiß jedoch, dass Billiganbieter über Baumärkte und Schnäppchenläden immer wieder versuchen,
Werkzeug in den Markt zu drücken, das keinerlei Qualitätsstandards genügt. Oft werden sogar
TÃœV-Siegel gefälscht. Doch selbst der robusteste Drehmomentschlüssel erfordert Aufmerksamkeit:
Da es sich um ein „Messwerkzeug“ handelt, empfiehlt FÖRCH die Lagerung im entspannten Zustand
– sonst wird die Feder überdehnt.

Weitere praktische Lösungen und Informationen zum umfassenden Service-Angebot sind unter
www.foerch.com zu finden. Im Produktkatalog sind – aufgeteilt auf 18 Kapitel – tausende Produkte
gelistet und erklärt.