GRIP-Moderator Matthias Malmedie testet zwei Cabriolets der Extraklasse" />
Menu

PROGRAMMANKÃœNDIGUNG

München, 19.08.09. Der Lamborghini Gallardo Spyder, der offene Supersportler aus Italien, und der Bentley GTC, das Luxuscabrio aus Großbritannien: Auf den ersten Blick sind die beiden Cabriolets vollkommen unterschiedlich, aber auf den zweiten Blick haben sie mehr gemeinsam, als man zunächst vermutet: über 500 PS, Allradantrieb, ein Stoffdach und einen stolzen Preis von knapp 200.000 Euro. „GRIP“ macht den Cabriovergleich der Extraklasse! Das ist Funtainment pur!

Der Bentley Continental GTC ist ein zweitüriges, viersitziges Luxuscabrio auf Basis des Bentley Continental GT. GT stehen für Gran Tourismo, C für Cabriolet. Die edle Luxuskarosse aus Großbritannien wird mit einem 560 PS starken 12-Zylinder aus dem Bentley GT angetrieben und beschleunigt in 5,1 Sekunden von Null auf Hundert. Er hat Luftfederung und Allradantrieb und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 312 km/h.
Während der Brite mit zeitloser Eleganz aufwartet, tritt der Lamborghini Gallardo Spyder als temperamentvoller Italiener auf. Der Name Gallardo stammt von einer Kampfstier-Rasse – ein Name, der also viel verspricht! Der Supersportwagen wartet mit einem 520 PS starken 10-Zylinder-Motor, Allradantrieb und jeder Menge Racing-Sound auf. Er sprintet in 4,3 Sekunden von Null auf Hundert und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 314 km/h.

GRIP-Moderator und Rennfahrer Matthias Malmedie schaut sich die beiden „Chromjuwelen“ aus Großbritannien und Italien ganz genau an und testet sie auf Beschleunigung, Fahrspaß und Komfort am Sonntag, den 27. September 2009, um 18.00 Uhr bei RTLII

GRIP – Das Motormagazin: Das ist Spaß an Autos, geballte Motor-Kompetenz und ein Maximum an Authentizität. Das Magazin bei RTL II informiert über alles, was sich zwischen Vorder- und Hinterachse abspielt. Präsentiert wird „GRIP – Das Motormagazin“ von Moderator und Rennfahrer Matthias Malmedie.