Menu

PROGRAMMANKÃœNDIGUNG

München, 19.05.09. P. Diddy, David Beckham, Eddie Murphy…sie alle fahren ihn, den Rolls-Royce Phantom Coupé. Und auch GRIP-Moderator Matthias Malmedie darf für einige Stunden die Welt um sich herum vergessen, hinter dem Lenkrad des 2,6 Tonnen schweren Luxus-Sprinters Platz nehmen und das einzigartige Fahrgefühl der Stars genießen. Doch hält die rund 350.000 Euro teure Karosse, was sie verspricht? GRIP findet es heraus.

Der Rolls-Royce Phantom Coupé hat einiges unter seiner edlen Haube: Der 6,75 Liter große Zwölfzylindermotor mit Benzindirekteinspritzung bietet eine Leistung von 453 PS und beschleunigt in 5,8 Sekunden von Null auf 100 km/h. Bei einer Geschwindigkeit von 250 km/h regelt der noble Brite automatisch ab. Umweltbewusste Verbrauchswerte kann das Phantom Coupé bei diesen Werten nicht aufweisen: 23,2 Liter Super Plus gibt Rolls-Royce als Durchschnittswert im Stadtverkehr an. Bei einem Preis von rund 350.000 Euro zuzüglich Steuer wird sich die erlauchte Käuferschicht aber auch noch den Sprit leisten können.

Auch im Innenraum glänzt der Brite mit erlesenem Luxus:
Es werden ausschließlich feinste Hölzer, edelstes Leder und echtes Aluminium verbaut. Neu ist das fahrende Firmament: Auf Wunsch wird der Innenhimmel mit Hunderten von LEDs bestückt. Die Außenhülle des Luxusliners wird mit fünf Schichten handpoliertem Lack versehen, der in 44.000 verschiedenen Farbtönen zur Wahl steht. Ganz wichtig sind die Hintertüren, denn dieses Fahrzeug kann man in würdevoller, fast aufrechter Haltung verlassen. Und im Fondabteil finden sich keine engen Rücksitze, sondern ein edel anmutendes Sofa.

Rolls-Royce pocht beim Phantom Coupé darauf, dass es ein Fahrer- und kein Chauffeursauto sei: Das Fahrwerk ist etwas straffer und sportlicher abgestimmt, die Sitze sind etwas ambitionierter gepolstert und es befindet sich eine Sporttaste auf dem Lenkrad. Sobald diese gedrückt ist, lässt die Sechsgangautomatik die Gänge weiter ausdrehen und die Gaspedalempfindlichkeit wird erhöht. Für Rolls-Royce-Kenner dürfte sich das Coupé so rasant anfühlen wie kein anderes Fabrikat des Hauses. Ob der sportliche Brite hält, was er verspricht, wird Matthias für GRIP herausfinden.

Das Fahrgefühl der Reichen und Schönen – das Rolls-Royce Phantom Coupé. „GRIP – Das Motormagazin“ am 28. Juni 2009 um 18.00 Uhr bei RTL II.

GRIP – Das Motormagazin: Das ist Spaß an Autos, geballte Motor-Kompetenz und ein Maximum an Authentizität. Das Magazin bei RTL II informiert über alles, was sich zwischen Vorder- und Hinterachse abspielt. Präsentiert wird „GRIP – Das Motormagazin“ von Moderator und Rennfahrer Matthias Malmedie.