Menu

"MINI-Look" by AC Schnitzer

MINI hat mit dem neuen Cabriolet (R57) jetzt die nächste Karosserievariante des Kultautos
vorgestellt. Die AC Schnitzer Designer und Ingenieure haben bereits ein Spezialteileprogramm
für den neuen MINI entwickelt. Entsprechend der Historie des MINIs konzentrierten sich die
Aachener Tuning-Spezialisten auf Entwicklungen im Bereich der Leistungssteigerungen,
Sportnachschalldämpfer, Sportfahrwerke, Leichtmetallfelgen, Exterieurkomponenten und
Interieurdetails.

Beim MINI Cooper S arbeitet unter der kleinen Haube ein 1,6-Liter-Vierzylinder mit 175 PS. Die
AC Schnitzer Leistungssteigerung mobilisiert 153 kW/208 PS. Unter gleichen Bedingungen
kann die Leistung in der Exportvariante des Cooper S mit einer Serienleistung von 128 kW/175
PS auf 166 kW/226 PS gesteigert werden. Zudem sorgt das AC Schnitzer Sperrdifferential
beim MINI Cooper S und dem Sonder-Modell JCW (John Cooper Works) für Fahrvergnügen bei
extrem guter Bodenhaftung.

Zum perfekten Fahrerlebnis tragen auch die akustischen Qualitäten des AC Schnitzer
Sportnachschalldämpfers in Edelstahl mit verchromter Racing Auspuffblende für den MINI
Cooper S und JCW bei. Durch die AC Schnitzer Sportauspuffanlage wird der komplette
Abgasstrang optimal auf die Bedürfnisse erhöhter Leistungen und getunter Motoren eingestellt.
Ebenso gut auf erhöhte Fahrleistungen abgestimmt, sind die schon bekannten AC Schnitzer
Fahrwerkskomponenten, die in Form von Fahrwerksfedernsatz und höhenverstellbarem
Rennsportfahrwerk erhältlich sind. Mit Federbeinbrücken für die Vorderachse aus Aluminium lässt
sich bei Bedarf noch „Größeres“ aus dem MINI One, Cooper oder Cooper S herauslocken.
Für die Füllung der Radkästen der neuen MINIs sorgt AC Schnitzer gleich mit mehreren
möglichen Rad- Reifenkombinationen der Mi1 Felgen in 17″ und der Mi2 Felgen in 18″.
Optisch gibt es beim MINI der neuen Serie keine großen Unterschiede zur aktuellen Baureihe.
Das ändern die Designer von AC Schnitzer mit Frontspoilern und Heckschürzen (für den MINI
Cooper S), die den MINI nicht nur besser aussehen lassen, sondern auch aerodynamische
Vorteile bieten. Dekor-Sets in weiß, schwarz oder chrom/schwarz runden das äußere
Erscheinungsbild aller MINIs ab.

Typisch für MINI im Innenraum sind die zentralen Instrumente zwischen Fahrer und Beifahrer
angeordnet. Typisch für AC Schnitzer sind konsequent sportliche Elemente am Arbeitsplatz des
Fahrers. Deshalb bieten die Aachener Designer Schaltknöpfe, Handbremsgriffe, Pedale und
Fußstützen aus Aluminium und Velours Fußmatten an.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ac-schnitzer.de