Menu

Der Lorinser LV8 für den Tuner GrandPrix

Hochgezüchtete Renntechnik sorgt für den besonderen Kick, verhindert jedoch den
Einsatz im Alltag. Also nur „Big toys for big boys“? Nicht jeder will nur „spielen“, wie der
Lorinser LV8 auf Basis der neuen C-Klasse eindrucksvoll belegt. „Er entspricht zu
100 Prozent den Zulassungsvoraussetzungen für ein Straßenauto und gerade das macht
seine Faszination aus“, erklärt Geschäftsführer Marcus Lorinser, der sich über die PS-Zahl
seines jüngsten Modells noch ausschweigt, jedoch schon einmal verrät, dass das Auto in der
Klasse C3 (Limousinen, Sauger) antreten wird.

Auch optisch wird das Fahrzeug kein puristisches Renngerät, sondern ein richtiger Lorinser in
vollem „Ornat“ und mit komplettem Aerodynamikpaket sowie attraktiven Leichtmetallfelgen.
Um die schmiegen sich natürlich keine Slicks, sondern Straßen-Pneus von Reifenpartner-
Continental, der anlässlich des Tuner GrandPrix zusammen mit Sportservice Lorinser
ausstellt. Insgesamt ein rundes und alltagsnahes Konzept, das sich nicht nur den Segen des
TÃœV, sondern auch die bewundernden Blicke auf dem Boulevard holen wird.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.lorinser.com