Menu

Wo gibt's den Kultsportler KTM X-BOW? Bei ABT Sportsline.

Als ein großer Stützpunktpartner übernehmen die
Veredelungsprofis nicht nur den Verkauf des X-BOW, sondern auch alle Servicearbeiten
rund um die Fahrmaschine. Und für alle, die den Straßenrennwagen einer zusätzlichen
Power-Kur unterziehen wollen: Die Ingenieure von ABT arbeiten derzeit an einer adäquaten
Leistungssteigerung für den X-BOW.

Mit dem X-BOW erreicht die Kooperation zwischen den beiden befreundeten Unternehmen
KTM und ABT Sportsline eine neue Stufe: Das Fahrzeug schlägt die Brücke zwischen
Straße und Rennsport, es verkörpert somit auch die Ideale von ABT. Der X-BOW ist
außergewöhnlich innovativ und dynamisch – in 3,9 Sekunden spurtet das Automobil aus
dem Stand auf 100 km/h. Spielend wird der 2.0 TFSI (240 PS/177 kW) mit dem
790 Kilogramm leichten Open-Air-Athleten fertig, so dass der Flitzer seinem Namen alle Ehre
macht.

Denn X-BOW wird „Crossbow“, ausgesprochen, was auf Deutsch so viel wie
„Armbrust“ heißt. Entsprechend pfeilschnell rennt der flache Racer auch. Noch
beeindruckender werden die Werte mit der Leistungssteigerung von ABT Sportsline: Dank
ABT POWER S bringt der Sportler in Kürze 300 PS (221 kW) auf die Straße. Ãœber die
technischen Eckdaten dieser noch kräftigeren Allgäuer X-BOW-Variante wird dann – nach
den bei ABT üblichen Tests – ein ausführliches Datenblatt informieren.
Viel Carbon, jede Menge Technik aus dem Motorsport, KTM hat ein Monocoque für die
Straße auf die Räder gestellt. Aus diesem Grund passt der X-BOW auch perfekt zu
ABT Sportsline. Wer sich im südbayerischen Raum mit dem Gedanken trägt, eines dieser
besonderen Fahrzeuge zu erwerben, hat von nun an einen kompetenten Partner an seiner
Seite.

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.abt-sportsline.de