Menu

Mehr Grip, Power und Dynamik für neuen Nissan 370Z – 332-PS-Sportwagen rollt ab Werk auf YOKOHAMA ADVAN Sport

Der Nissan 370 wird in Japan bereits seit Dezember 2008 verkauft, der deutsche Markt soll nach aktueller Planung ab April 2009 beliefert werden. Um Handling wie Traktion des Sportwagens gleichermaßen zu beflügeln, haben sich die Techniker für die Reifenkombination 225/50R18 auf der Lenkachse und 245/45R18 auf der Hinterachse entschieden. Ein Loadindex von 96 und die Geschwindigkeitskennziffer W (270 km/h) sind die weiteren Eckdaten des High-Performance-Pneus. Somit ist der ADVAN Sport mit dem maximal 250 km/h schnellen und relativ leichten Nissan 370Z noch lange nicht ausgereizt, zumal einige Versionen des Reifens noch weit höhere Geschwindigkeiten zulassen.

Seit der Markteinführung der Reifenserie im Jahr 2004 setzen deshalb die Hersteller einiger der schnellsten Fahrzeuge der Welt in der Erstausrüstung auf den ADVAN Sport von YOKOHAMA: So der Bentley Continental, der Porsche 911 Carrera 4, der Audi S8 und drei Modelle aus der AMG-Serie von Mercedes. Autos, die bei einem Reifen keine Kompromisse dulden und eine enorme Fahrstabilität bei hohen Geschwindigkeiten genauso voraussetzen wie Komfort.

Der Name ADVAN umfasst bei YOKOHAMA verschiedene Straßenreifen im Hochleistungssegment sowie das gesamte Motorsportsegment und alle diesbezüglichen Produkte. Unter anderem ist ein ADVAN-Pneu seit 2006 auch offizieller Referenzreifen der WTCC, eine Partnerschaft, die auch 2009 fortgeführt wird.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.yokohama.de