Menu

High-tech-Felge für Supersportler

Der neueste Entwurf hört auf den Namen GTR, ein
dreiteiliges Schmiederad, hinter dem technologisch wie stilistisch ein immenser
Entwicklungsaufwand steckt – ähnlich wie bei den Supersportwagen, die es tragen sollen. „Fahrer,
die sich für hoch entwickelte Fahrzeuge wie einen Lamborghini, Ferrari, Porsche, Audi R8 oder
Aston Martin begeistern, erwarten von einem Leichtmetallrad Gleichwertiges. Das heißt: Nicht nur
stilistische, sondern auch technische Raffinesse“, so Michael Schnarr.

Da Cargraphic bereits im April 1985 gegründet wurde und nicht nur Auftraggeber, sondern auch
Entwickler und Hersteller seiner Leichtmetallräder ist, steckt in der GTR jede Menge Know-how.
Viele praktische Lösungen der Felge sind direkt aus der jahrzehntelangen Motorsporterfahrung
des Pfälzer Unternehmens abgeleitet. Ein Bereich, der in jedem noch so kleinen Detail
permanente Innovation verlangt. Thomas Schnarr: „Der rotationsgeschmiedete Stern und die
Erleichterungstaschen beispielsweise halten das Gewicht niedrig. Und die konkave Wölbung in der
Innenschüssel sorgt dafür, dass auch noch die monströsesten Keramik-Bremsanlagen Platz
finden.“ Letztere sind mittlerweile „kleine“ Kunstwerke für sich und werden durch das offene
Design der GTR perfekt in Szene gesetzt.

Die Optik des Rades ist die perfekte Entsprechung seiner technischen Brillanz: Das
ausdrucksstarke Center mit der farblich abgesetzten Splintsicherung als Hommage an Rennräder
mit Zentralverschluss, die massiven Doppelspeichen mit Quersteg, die jegliche Belastung mühelos
wegstecken. Kein Wunder, dass die Tragkraft 775 Kilo pro Stück beträgt. Kaum ein Element ist
nur Zierde: So dient das polierte Edelstahlhorn nicht nur als dekorativer Blickfang und
Anfahrschutz. „Im Rennsport machten wir die Erfahrung, dass sich immer wieder Funken aus der
hoch belasteten Bremsanlage in Felgenhörner aus Aluminium einbrannten“, so Michael Schnarr.

Verarbeitungs- und Materialgüte der GTR setzen in jedem Detail Maßstäbe, wie die verstärkten
Aluminium-Innenhälften und der rotationsgeschmiedete Stern unter Beweis stellen. Selbst die
Verbindungsschrauben sind kleine Meisterwerke der Präzision und ein weiterer attraktiver
Blickfang. Trotz der bis ins Finish ausgeklügelten Konstruktion setzt Cargraphic seinen Kunden in
puncto Individualität kaum Grenzen: Serienmäßig wird die GTR zwar ausschließlich mit silbernem
Felgenstern, poliertem Edelstahlhorn und silberner Innenschüssel ausgeliefert, Sonderwünsche bei
der Lackierung sind jedoch ab Werk problemlos möglich.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.cargraphic.de