Menu

ABT Sportsline auf der Essen Motor Show

Der Geschäftsführer des weltweit größten Veredlers von Fahrzeugen des Volkswagenkonzerns ist von der neuen Version des Wolfsburger Dauerbrenners angetan: „Der neue Golf ist eine hervorragende Basis für unsere Designer und Techniker – und die haben schon bei den fünf Vorgängerbaureihen Begeisterndes geschaffen.“ Für den ABT Golf VI entwickelten die Kemptener ein sportliches Optik-Paket, das perfekt auf die Leistungssteigerungen und die Fahrwerkskomponenten von ABT abgestimmt ist.

„Unser Golf zeigt, dass sich Fahrspaß und ökologische Gesichtspunkte nicht ausschließen“, sagt Hans-Jürgen Abt und verweist besonders auf den 1.4 TSI, der in zwei Ausbaustufen erhältlich ist: Aus serienmäßigen 122 PS (90 kW) werden 160 PS (118 kW), die leistungsstärkere Variante bringt dann statt 160 PS (118 kW) stolze 200 PS (147 kW) auf die Straße. Damit leistet der „kleine“ Direkteinspritzer annähernd so viel wie das nächst größere Serienaggregat, der 2.0 TSI, verbraucht aber weniger Benzin. „Das Zauberwort heißt ‚Downsizing’“, erklärt Hans-Jürgen Abt. Für besonders Leistungshungrige bieten die Allgäuer aber auch ein Powerpaket für den 2.0 FSI an, aus 210 PS (154 kW) werden dann 240 PS (176 kW). Die ökonomisch sinnvolle Alternative für Vielfahrer ist der 2.0 TDI, dem ABT Sportsline durchzugsstarke 170 PS/125 kW (Serie: 140 PS/103 kW) verpasst. Damit die Kraft auch perfekt umgesetzt wird, empfiehlt sich der Einsatz von ABT Fahrwerksfedern oder dem sportiven ABT Gewindefahrwerk. Für die leistungsgerechte Verzögerung sorgen die ABT Bremsanlagen und die ABT Sportbremsanlage.

Ein echter ABT muss sich aber nicht nur sportlich fahren, er muss auch so aussehen. Die Designer entwickelten für den Golf VI ein Bodykit, mit dem das Erfolgsmodell zugleich dynamischer und edler wirkt: Frontgrill und -schürze lassen das Auto präsenter erscheinen, die Seitenleisten bringen die Straße auch optisch näher. Hinten werden der Heckspoiler und der Heckschürzenaufsatz, in dem der schräg angeordnete 4-Rohr-Endschalldämpfer integriert ist, zu den zentralen Elementen. AR- und BR-Felge in 18 oder 19 Zoll runden das Optik-Angebot ab. Selbstverständlich sind die edlen Räder auch in Kombination mit passenden Sport-Pneus erhältlich. Eines ist sicher: Mit dem neuen Komponenten von ABT rollt der Golf VI stilvoll ins Rampenlicht. Der Neuling ist wieder ein echtes Highlight, denn die Äbte stellen bereits zum sechsten Mal einen Volkswagen für Individualisten auf die Räder.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.abt-sportsline.de