Menu

Den Mythos neu gefasst – Lorinser enthüllt seine Neuinterpretation

„Unter den Sportwagen unserer Zeit ist der Mercedes SL der kultivierteste und zugleich der faszinierendste“, urteilte eine große Autozeitschrift bereits in den 50ern. Mit der jüngsten Modellüberarbeitung aus Stuttgart ist der Mythos lebendiger denn je.

Sportservice Lorinser hat das Juwel unter den Sportwagen neu gefasst: Die Karosserieanbauteile des schwäbischen Veredlers beschwören auf faszinierende Weise den Rennwagencharakter des Originals zurück, als die Buchstabenkombination SL noch für „Sport Leicht“ stand.

Die Front wird von einem neuen Spoilerstoßfänger geprägt, der sich durch drei gewaltige Öffnungen mit Renngittereinsätzen sowie ein in der Mitte untergehängtes Spoilerschwert charakterisiert lässt. Die integrierte, durchgehende Lippe fließt nahtlos in die weit ausgestellten Lorinser-Kotflügel. Ihre schräg gestellten, größeren Lufteinlässe repräsentieren die Aura des Originals noch einmal stärker als die bereits gelungene Serienversion. Weitere prägende Elemente der Seitenlinie sind die neuen Seitenschweller, die im hinteren Teil ebenfalls durch große Luftöffnungen gekennzeichnet sind. Zudem nehmen ihre Konturen den Türschwung auf und holen den SL in Verbindung mit der Tieferlegung von Lorinser optisch näher an den Asphalt. Auch fahrdynamisch ist der Sportwagen nun noch einmal eine Spur erdverbundener und von keiner Kurve aus dem Konzept zu bringen. Hierzu tragen ebenfalls die Breitreifen mit dem Leichtmetallrad Lorinser RS 9 bei, ein Design, das voller Energie steckt. Ein Leitmotiv, das insbesondere auch für die Gestaltung des Fahrzeughecks gilt: Während die Serie hier eher schlicht wirkt, schöpft der Spoilerstoßfänger von Lorinser aus seinen starken Konturen jede Menge Kraft. Dem Betrachter fällt hier nicht nur sofort der Diffusoreinsatz mit Sportgitter ins Auge, sondern auch die skulptural ausgeformten Halbgondeln. Sie beherbergen die Endblenden der Abgasanlage mit ihren insgesamt vier Öffnungen. Klar, dass der Roadster nicht nur heiße Luft produziert, sondern auch einen gewaltigen Vorwärtsdrang entwickelt. Fahrer, denen die potenten Serientriebwerke nicht genügen, dürfen auch hier bald mit einer Optimierung durch die Ingenieure von Lorinser rechnen. Ein sportlicheres und edleres Interieur hingegen ist dort schon jetzt zu ordern.

Mehr Informationen unter http://www.sportservice.lorinser.com und Fotos in der Bilddatenbank http://bdb.lorinser.com