Menu

Porsche GT Aerodynamikbausatz

Nach Ferry Porsche legt nun endlich wieder ein Österreicher Hand an eines der schnellen Gefährte und so entwickelt Königseder trotz der geringen Stückzahl von weltweit nur 1270 produzierten Porsche GTs einen Aerodynamikbausatz um auf die firmenübliche Kleinserienfertigung hinzuweisen.



Leistungsmäßig bewegt sich der GT bereits auf sehr hohem Niveau daher hat man sich bei Königseder verstärkt dem Design angenommen.

Markantestes Merkmal des Königseder GT ist die mittig spitz zulaufende Front die dem mittlerweile 8 Jahre alten Design zu mehr Aktualität verhilft und hervorragend mit den Seitenschwellern und dem Heck harmoniert.

Die Lufteinlässe am Dach sind zwar eher ästhetischer Natur aber da „Form follows function“ gerade bei einem Sportwagen großer Bedeutung zukommt sorgt der, an den Cupsport angelehnte, Heckspoiler für jede Menge Abtrieb.

Das Project Car wird im Frühling 2009 der Öffentlichkeit vorgestellt und sich danach im ! Rennsport beweisen müssen wo die superleichten und hochfesten Kohlefaserteile nur von Vorteil sein können.