Menu

BBS nimmt Kurs auf die Essen Motor Show

  • bbs_sx_platinum_silber_frontal_1
  • bbs_sx_platinum_silber_liegend_1
  • bbs_sx_platinum_silber_seitlich_1
  • Rad SX in Platinum-Silber diamantgedreht feiert Deutschlandpremiere
  • Premium-Radhersteller kürt Sieger des BBS-Designpreises
  • Design-Studie 2017 wird in Essen gezeigt

BBS ist für die Essen Motor Show (26. November bis 4. Dezember 2016) bestens gerüstet. Der Premium-Radhersteller stellt in Halle 11 / Stand 120 die Highlights seiner aktuellen Produktpalette aus. Deutschlandpremiere feiert hierbei das glanzgedrehte Rad SX in Platinum-Silber in den Größen 18 bis 20 Zoll. Darüber hinaus prämiert BBS am Pressetag (Freitag, 25. November) die Gewinner des mit 10.000 Euro dotierten Designwettbewerbes 2016. Der beste Designentwurf geht nach Prüfung der technischen Umsetzbarkeit voraussichtlich im kommenden Jahr in Serie.

Mit dem Design SX setzt Premium-Radhersteller BBS einmal mehr seinen Anspruch um, ganzjährig mit innovativen Produkten am Markt vertreten zu sein. Das trendige, einteilige Rad im Doppelspeichendesign ist ab sofort in drei Farben bis zu einer Dimension von 20 Zoll für viele Fahrzeugmodelle erhältlich. Zu den bekannten Ausführungen des BBS-Rades SX in Kristallschwarz (Effektlack) und Brillantsilber gesellt sich nunmehr eine glanzgedrehte Variante in Platinum-Silber.

„Die Essen Motor Show stellt für unser Unternehmen eine der wichtigsten Publikumsmessen und damit einen Pflichttermin im Jahreskalender dar“, so Erwin Eigel, Vice President Aftermarket bei BBS. Beim „Heimspiel“ in Deutschland will das Unternehmen an den herausragenden Erfolg der weltgrößten Fachbesuchermesse für Tuning, der SEMA in Las Vegas, anknüpfen. BBS of America Inc. war dort Anfang November das zweite Jahr in Folge für seine Premium-Räder mit einem SEMA-Award geehrt worden. 2016 wurde das High-Performance-Rad BBS Forged Magnesium für den Porsche 911 GT3 RS in der Kategorie „Best New Wheel & Related Product“ ausgezeichnet.

Ein Erfolg, auf den man bei BBS zu recht stolz ist. „Wir verzeichneten eine wirklich fantastische Reaktion unserer Partner weltweit, aber auch eine enorme Zunahme von BBS-Begeisterten aus den USA“, zieht Erwin Eigel Bilanz. Und weiter: „Unser Dank gilt dem Team von BBS of America. Darüber hinaus gratulieren wir BBS Japan und BBS Motorsport, die das SEMA-Gewinner-Rad entwickelt und produziert haben.“