Menu

Neu für den Audi S8 plus (D4/4H): Tieferlegung per Smartphone

Speziell für diese Fahrzeuge hat der Fahrwerkhersteller KW automotive die KW-DLC-airsuspension mittels Smartphone entwickelt. Das DLC-Steuermodul ist nun auch für den aktuellen Audi S8 plus sowie weitere A8 Modelle der D4/4H Baureihe mit Luftfederung (Audi adaptive air suspension) erhältlich.

In Kombination mit dem DLC-airsuspension-Steuermodul und einer W-LAN-Box können der Audi S8 plus, S8 und A8 Limousinen fahrzeugspezifisch tiefergelegt werden. Die KW DLC airsuspension kostet inklusive W-LAN-Box 1.598 Euro. Wer die KW-DLC-App nicht für eine stufenlose Einstellung der Tieferlegung nutzen möchte, erhält das elektronische KW-DLC-airsuspension-Modul bereits für 1.299 Euro.

Bei der KW-DLC-airsuspension (Dynamic Level Control) handelt es sich um ein elektronisches Tieferlegungsmodul, das über kompatible Adapterstecker in kürzester Zeit mit dem Bordnetz verbunden wird. Das KW-DLC-Modul ermöglicht beim S8 plus mit seiner Audi adaptive air suspension sport eine fahrzeugspezifische Tieferlegung von bis zu 30 mm (A8 mit Audi adaptive air suspension 30 mm) und kann optional über die KW-DLC-App stufenlos eingestellt werden.

Die intuitiv bedienbare App funktioniert durch ihre Kompatibilität mit Apple iOS und Android auf zahlreichen Smartphones und Eingabegeräten wie beispielsweise Apple iPhone, Samsung Galaxy oder Sony Xperia. So ist es ein Leichtes über das Advanced-Menü, den Audi S8 plus millimetergenau abzusenken. Die Tieferlegung erfolgt dabei in Schritten von je einem Millimeter im fahrzeugspezifischen Verstellbereich. Nach der Installation bleiben selbstverständlich alle adaptiven Audi-Drive-Select-Funktionen erhalten.

Kostenlose KW-DLC-App für Android und iOS

Um die KW-DLC-airsuspension per App zu steuern, muss das KW-Steuergerät nur mit einem W-LAN-Modul erweitert werden. „Über die KW-DLC-App können auch verschiedene Tieferlegungsniveaus für Fahrten auf der Autobahn oder Schlechtwegestrecken hinterlegt und sogar per E-Mail geteilt werden“, erklärt KW Produktmanager Johannes Wacker.

Der Einbau des KW-Fahrwerkmoduls erfolgt innerhalb weniger Minuten und ist jederzeit rückrüstbar und dadurch auch für geleaste Fahrzeuge ideal. Die Kommunikation zwischen den App-kompatiblen Eingabegeräten erfolgt über eine gesicherte WiFi-Verbindung und der KW-W-LAN-Box erweiterten KW-DLC-airsuspension-Steuergerät.