Menu

auto domicil-Gruppe auf stabilem Wachstumskurs

  • auto_domicil_Mathias_Albert_t
  • auto_domicil_Peter_Wild_t
  • Neue Standorte in Freiburg und Stuttgart erfolgreich gestartet
  • Weitere Expansion geplant
  • Neueröffnung in Fürth im Sommer 2016

„Wir waren an allen Standorten erfolgreich und können mit einem sehr positiven Ergebnis abschließen“, zieht Mathias R. Albert, Geschäftsführer und Hauptgesellschafter der auto domicil-Gruppe, positive Bilanz zum abgelaufenen Geschäftsjahr 2015. Ein Schlüssel zum Erfolg ist die dezentrale Organisation, die auch an den neuen Standorten Freiburg und Stuttgart erfolgreich eingeführt wurde. „Wir sind davon überzeugt, dass alle wichtigen Funktionen an den großen Standorten eigenständig vertreten sein müssen“, so Mathias R. Albert weiter.

Vor allem der Start in Freiburg, wo seit September 2015 die Marke Peugeot vertreten wird, ist hervorragend geglückt. „Wir haben hier von Anfang an eine sehr gute Marktabdeckung erreicht und konnten die Absatzzahlen steigern“, führt Dominik Giovanelli, Geschäftsführer am Standort Freiburg, aus.

In Stuttgart ist im Dezember die Zusammenlegung der Peugeot- mit der Citroën-Niederlassung erfolgt. Nunmehr sind alle drei Marken am Standort an der Pragstraße vertreten. „Der Umzug verlief sehr reibungslos und wir konnten mit einer Stamm-Mannschaft von nahezu 50 Mitarbeitern hervorragend in das neue Jahr starten“, bestätigt Elmar Väth, für den Standort Stuttgart zuständiger Geschäftsführer. Neben Stuttgart hat die auto domicil-Gruppe auch den Standort Esslingen übernommen. Somit ist die Gruppe nun an 13 Standorten vertreten und verfügt über ein Partnernetz von rund 40 angeschlossenen Agenturen.

In Fürth soll 2016 ein weiterer Standort für die Marke Citroën eröffnet werden. Somit erfüllt auto domicil die Aufgabe der vollständigen Marktabdeckung des Großraums Nürnberg nach der erfolgreichen Übernahme der Niederlassung im Jahr 2013.

„Wir werden in einer sehr attraktiven Lage vor allem das B2B-Programm anbieten und sind sicher, unseren Absatz im Großraum Nürnberg weiter steigern zu können“, so Kurt Schiffner, Geschäftsführer von auto domicil Nürnberg. Zudem wird der Nürnberger Hauptbetrieb im März an einen neuen Standort an der Regensburger Straße umziehen. Heute residiert dort noch eine BMW-Niederlassung. Bereits Anfang des kommenden Jahres entsteht direkt gegenüber des auto domicil-Standortes Nürnberg an der Regensburger-Straße einer der größten IKEA-Märkte Deutschlands. „Dieser großartige Frequenzbringer hat den neuen auto domicil-Standort in Nürnberg nochmals aufgewertet und wir werden sicherlich von Beginn an einen exzellenten und sehr reibungslosen Übergang haben. Außerdem werden wir am neuen Standort auch in einen DS Salon investieren“, so Kurt Schiffner weiter.

Für 2016 sind weitere Standortübernahmen vor allem in Süddeutschland und im Norden der Bundesrepublik geplant. Entsprechende Gespräche werden bereits geführt. „Wir sind stolz, in diesem Jahr mit einer geplanten Absatzzahl von über 4.000 Neufahrzeugen, zur größten PSA-Händlergruppe zu gehören. Wir werden an den jeweiligen Standorten aktiv eine entsprechend hohe Marktausschöpfung anstreben und halten weiterhin an der Konzentration auf die PSA-Marken fest“, so der geschäftsführende Gesellschafter Peter Wild.