Menu

Sparsame Autos bleiben im Trend

  • KS-Logo-neu

Angesichts der niedrigen Kraftstoffpreise achten viele Autokäufer gar nicht mehr auf den Verbrauch. Nach einer Analyse des Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS) fördert das zugleich den Absatz großer Pkw und Geländewagen, die wieder hoch im Kurs sind. Spritsparende Modelle oder Elektroautos bleiben bei den Händlern stehen. Im Zuge der Energiewende kommt dem Sparen von Energie trotzdem besondere Bedeutung zu. Deshalb lobt der KS auch in diesem Jahr seinen Energie- und Umweltpreis aus, zum 36. Mal.

Ziel dieses traditionsreichen Preises, für den das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie die Schirmherrschaft übernommen hat, ist es eine herausragende Entwicklung auszuzeichnen, durch die der Autofahrer sparsamer fahren kann. Näheres zur Bewerbung unter https://goo.gl/oIKbvR

Seit 1981 sind etliche der prämierten Entwicklungen zu Meilensteinen der Automobiltechnik geworden. Dazu zählen Diesel- und Benzin-Direkteinspritzung, das Common-Rail-Prinzip, das Elektroauto, aber auch Verkehrs- und Informationsleitsysteme oder das Eco-Training eines Autoherstellers.

Wer sich für Energiesparen interessiert, ist eingeladen, Kandidatenvorschläge einzureichen. Das kann formlos erfolgen, sollte allerdings eine kurze Begründung enthalten. Einsendeschluss ist der 13. April 2016. Einsendungen entweder per E-Mail an public.relations@achelis.com oder an den Automobilclub Kraftfahrer-Schutz, Presse und Information, Waldhornstraße 4, 80997 München. Eine Jury mit Experten aus Wissenschaft, Politik und Medien wird Ende April den Preisträger für 2015 ermitteln.