Menu

Studie belegt erstmalig: Autopflege fördert Entspannung

  • NIGRIN Turbo Shampoo

Hormon-Expertin Dr. Petra Sommer und NIGRIN luden zum weltweit ersten Autopflege-Stresstest:

  • Nach zwei Stunden Autowäsche sank bei allen Testpersonen das Stresshormon Cortisol und das Panikhormon Adrenalin
  • Das Aufmerksamkeitshormon Noradrenalin stieg signifikant an
  • Der Bluttest beweist: Autopflege kann tatsächlich Stress abbauen

Hamburg, 18. September 2014. Es gibt unterschiedlichste Methoden Stress abzubauen. Jetzt wurden erstmalig wissenschaftliche Daten dazu erhoben, ob Autopflege dieses auch leisten kann. 20 Probanden stellten sich dem ungewöhnlichen Test der bekannten Hormon-Expertin Dr. Petra Sommer und der Autopflege-Marke NIGRIN. 10 von Ihnen dienten als Referenzgruppe, die andere zehnköpfige Gruppe durfte zwei Stunden Autos auf Hochglanz trimmen. Anschließend wurden vier Hormonwerte anhand von Blutabnahmen untersucht und ausgewertet: Das Stresshormon Cortisol und das Panikhormon Adrenalin sanken bei allen 10 Autowasch-Probanden. Das Aufmerksamkeitshormon Noradrenalin stieg signifikant zur Referenzgruppe an. Die Experten kamen daher zu der Erkenntnis: Autopflege entspannt!

Untersuchungen haben ergeben, dass vor allem körperliche Aktivitäten, die nicht täglich durchgeführt werden, glücklich machen und eine stressabbauende Wirkung erzielen. „Wir wollten es genau wissen und haben deshalb diese Studie rund um die Autopflege durchgeführt“, erklärt Olaf Menzel, Pflegeexperte bei NIGRIN.
Um wissenschaftlich fundierte Ergebnisse zu erzielen, fand der Test unter der Aufsicht von Ärztin Dr. Med. Petra Sommer statt, die als Expertin für Hormonstudien gilt. „Üblicherweise wird Sport als Stressbewältigungsmaßnahme verschrieben. Bei dieser innovativen Testreihe sollte herausgefunden werden, ob einfache Alltagstätigkeiten auch zu einer Reduktion des Stresshormons führen würden“, so Sommer. Aus diesen Gründen, war es naheliegend die Autopflege zum Forschungsgegenstand zu machen.

Was Autopflege alles bewirken kann
Bei einer zweistündigen Autowäsche werden bis zu 600kcal verbrannt. Da sie nicht zur täglichen Pflicht gehört, stellt sich auch kein Gefühl der Monotonie ein, und der Spaß bleibt konstant. Aber auch die Motivation bleibt sowohl bei Profis als auch Amateuren nicht auf der Strecke. Es bedarf nur weniger Vorkenntnisse und der Erfolg stellt sich unmittelbar bei Betrachtung des blitzblanken Wagens ein. Zudem gibt es beim Outdoor-Waschen viel frische Luft, die zur Gesundheit beiträgt. Wenn in der Gruppe geschrubbt und poliert wird, kommt noch eine wichtige soziale Komponente hinzu.

Mit dem Stresstest Fakten schaffen
In dem Praxistest mit 20 Probanden sollen jetzt erstmals wissenschaftliche Daten erhoben und bewiesen werden, dass Autopflege tatsächlich glücklich machen kann. Anhand von Blutproben werden die erschiedenen Stadien der Zufriedenheit dokumentiert. Als Faustregel für Entspannung müssen die Blutwerte ein bestimmtes Ergebnis aufweisen: der Cortisol- (Stresshormon) und Adrenalinspiegel (Panik- und Fluchthormon) sollen sinken und der Noradrenalin- (Aufmerksamkeitshormon) steigen.

Zehn Probanden lassen sich als Testgruppe auf eine zweistündige Autowäsche ein. Zehn weitere
Testpersonen halten als Kontrollgruppe parallel zwei Stunden lang die Füße still und tun gar nichts.
Bevor die einen sich zurücklehnen und die anderen das Poliertuch schwingen, geht es für alle 20
Teilnehmer zur Blutabnahme. Nach zwei Stunden sind die Autos auf Hochglanz getrimmt und es
kommt für alle Beteiligten, auch jene, die keinen Finger gerührt haben, zur zweiten Blutentnahme.

Testergebnis mit neuen Erkenntnissen
Die Werte sorgen für ein klares Ergebnis: Durch das Autowaschen sinkt der Cortisol- und Adrenalinwert im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant. Autopflege erfüllt damit den Zweck, stressabbauend, motivierend und entspannend zu wirken. Das Aufmerksamkeitshormon Noradrenalin steigt bei den Autowasch-Probanden tatsächlich an, was zu einer Steigerung der Konzentration und Verbesserung des Selbstwertgefühls führt.

Was eindeutig festzustellen ist, dass nicht nur teure Yogakurse und Wellnessurlaube den
gewünschten Effekt der Entspannung erzielen. Einfache Tätigkeiten wie Autopflege können ebenfalls
Stress abbauen – und erfüllen zudem den Nutzen, dass das Auto wieder in neuem Glanz erstrahlt.

Weitere Informationen zum Thema Autopflege erhalten Sie unter www.nigrin.de.