Menu

LOEWENSTEIN LM63-700 Kompressor (Basis Mercedes-Benz C63 AMG)

Erstmals präsentierte sich auf der 46. Ausgabe der Essen Motor Show (30.11. – 08.12.2013) ein noch recht junger Stern am Mercedes-Benz-Tuning-Firmament im großen Rahmen: In der Halle 10 am Stand C106 enthüllte die auf die Veredelung von Fahrzeugen der schwäbischen Premium-Automobilmarke spezialisierte LOEWENSTEIN Manufaktur ihr neues Modell „LM63-700 Kompressor“, welches auf dem Top-Modell der aktuellen Mercedes-Benz-C-Klasse basiert, dem C63 AMG.

Bereits im Serienzustand ist dieser V8-Sportler mit seinem frei saugenden 6,2-Liter-V8-Triebwerk mit 457 PS und einem maximalen Drehmoment von 600 Nm ganz sicher nicht untermotorisiert. Doch ist das Bessere bekanntlich ja des Guten Feind und so entwickelte LOEWENSTEIN für den werksseitig frei saugenden M156-Motor ein hauseigenes Kompressor-System, dessen Herzstück ein weltweit bewährter Magnuson-Roots-Verdrängungsverdichter bildet. Ebenfalls mit zum als einfaches Plug-In-System konzipierten und voll reversiblen Kompressor-Kit gehören selbstverständlich eine effektive Wasser-Ladeluftkühleinheit sowie ein elektronisches Ladedruck-Kontroll-System. In Kombination mit einem LOEWENSTEIN-Kohlefaser-Ansaugluft-Induktionssystem, einer LOEWENSTEIN-Edelstahl-Abgasanlage inkl. Abgaskrümmer mit Vorkat-Ersatzrohren sowie einem LOEWENSTEIN-Performance-Modul entlockt die mechanische Zwangsbeatmung dem hubraumstarken Achtender eine Spitzenleistung von 702 PS sowie ein maximales Drehmoment von 883 Nm. Doch der LM63-700 ist nicht nur bärenstark, sondern hat sich darüber hinaus auch seine feinen Manieren bewahrt: Die Motorleistung bricht nicht „unkontrollierbar“ über die Hinterräder herein, sondern entfaltet sich dank einer durchgehenden und flachen Drehmomentkurve vielmehr elegant und komfortabel. Als optionale Sonderausstattung bietet LOEWENSTEIN das Feature an, die Kompressorleistung erst über den Fahrprogramm-Schalter in der Mittelkonsole zuzuschalten.

Optisch veredelte die LOEWENSTEIN Manufaktur den LM63-700 mit einem hauseigenen Kohlefaser-Exterieurprogramm, welches einen Frontspoiler, Außenspiegel und einen zu den Design-Endrohrblenden passenden Heckdiffusor in mattem Carbon beinhaltet. Dazu gibt es spezielle Design-Seitenstreifen.
An den Achsen des in Essen enthüllten Fahrzeugs verschraubte die LOEWENSTEIN Manufaktur ihr einteiliges Felgendesign „KLASSIK“ in den Größen 8,5×19 und 9,5×19 Zoll mit griffiger Michelin Pilot Super Sport-Hochleistungsbereifung der Dimensionen 235/35ZR19 an der Lenk- sowie 265/30ZR19 an der Antriebsachse. Eine 20-Zoll-Variante dieses Felgendesigns ist in Vorbereitung.
Alternativ bietet LOEWENSTEIN bereits jetzt dreiteilige „RENNSPORT“-Felgen im 20-Zoll-Format an: Die ihrem Namen alle Ehre machenden Mehrteiler mit Y-Speichen-Stern und hochglanzpoliertem Außenbett passen beispielsweise dem LM63-700 in 8,5 und 10,5 Zoll Breite mit flacher Michelin Pilot Super Sport-Bereifung der Größen 235/30ZR20 und 285/25ZR20.
Perfekten Bodenkontakt halten die Räder dank eines in Kooperation mit ZF Sachs konstruierten LOEWENSTEIN-Prototypen-Gewindefahrwerks mit hauseigener Fahrwerksabstimmung.
Für eine perfekte Traktion der angetriebenen Hinterräder – insbesondere beim Herausbeschleunigen aus engen Kehren – offeriert LOEWENSTEIN in Kooperation mit der britischen Firma Quaife ein automatisches 100-Prozent-Sperrdifferential, welches mit seiner mechanischen Schlupfregelung für eine effiziente und allzeit gut kontrollierbare Kraftübertragung auf die Fahrbahn verantwortlich zeichnet.

Um dem martialischen Vorwärtsdrang des LM63-700 auch eine adäquate Negativbeschleunigung gegenüberzustellen, installierte die LOEWENSTEIN Manufaktur eine hauseigene High-Performance-Sportbremsanlage, deren 8-Kolben-Bremszangen an der Vorderachse kraftvoll auf schwimmend gelagerte und gelochte 380-Millimeter-Bremsscheiben einwirken, während hinten immerhin noch 356 Millimeter durchmessende, gelochte Bremsscheiben von 4-Kolben-Sätteln verzögert werden.

Selbstverständlich beließ die LOEWENSTEIN Manufaktur auch das Fahrgastabteil des T-Modells nicht unangetastet: Das edle LOEWENSTEIN-Bi-Color-Interieur umfasst eine auch das Lenkrad einschließende Leder/Alcantara-Landschaft, Zierleisten in einem Carbon/Aramid-Verbund, eine Aluminium-Pedalerie sowie Fußmatten und Kofferraumschoner aus weichem Velours.

Alle weiteren Fakten sowie Preis- und Lieferinformationen erhalten Sie bei:

LOEWENSTEIN Manufaktur GmbH
Linderhauser Str. 38
42279 Wuppertal
Tel.: 0172 / 525 45 76
www.loewenstein-manufaktur.de
E-Mail: info@loewenstein-manufaktur.de