Menu

KW Gewindefahrwerke für den neuen VW Golf VII: Maximale Tieferlegung und maximale Performance für "das Auto"

Die rostfreien KW Gewindefahrwerke ermöglichen ab 1.049 Euro eine stufenlose Tieferlegung im TÜV-geprüften Verstellbereich von 35 – 65 Millimeter. Beim KW Gewindefahrwerk Variante 2 (1.349 Euro) kann neben einer Tieferlegung auch eine komfortablere oder straffere Dämpferabstimmung durch die verstellbare Zugstufe mit 16 Klicks vorgenommen werden. Noch mehr fahrdynamische Einstellmöglichkeiten erlaubt das KW Gewindefahrwerk Variante 3+ (1.749 Euro). Neben der Zugstufe mit ihren 16 Klicks kann der performance-orientierte VW Golf VII-Fahrer zusätzlich noch die Druckstufe mit zwölf Klicks abstimmen. Dadurch kann er maßgeblich die Handling-Eigenschaften und das Fahrverhalten seines VW Golf VII beeinflussen.

Ein deutliches Plus an Fahrdynamik und Sicherheit in Verbindung mit einer stilvollen Tieferlegung ermöglichen die KW Gewindefahrwerke im rostfreien Edelstahlfinish. Nun sind sie auch für den neuen VW Golf VII erhältlich, der wie zahlreiche andere Modelle des VAG-Konzerns auf dem modularen Querbaukasten (MQB) basiert. „So nutzen neben dem VW Golf VII auch der neue Skoda Octavia, Seat Leon und der Audi A3 die neue modellübergreifende Plattform“, erklärt KW-Produktmanager Johannes Wacker. „Neu ist bei VW aber auch, dass der neue VW Golf und VW Beetle aktuell mit zwei Hinterachskonstruktionen erhältlich sind: Modelle mit unter 90 kW (122 PS) Motorleistung fertigt Volkswagen mit einer modularen Leichtbauachse bzw. Verbundlenkerachse. Bei leistungsstärkeren Fahrzeugen wird eine Mehrlenkerachse eingesetzt.“ Die für den VW Golf VII erhältlichen KW Gewindefahrwerke sind selbstverständlich für alle Achskonstruktionen lieferbar und überzeugen durch ihr fahrzeugspezifisches Grundsetup. Das für 1.049 Euro erhältliche KW Gewindefahrwerk Variante 1 mit seinem vorkonfigurierten KW Dämpfersetup bietet eine optimale Balance aus Sportlichkeit und Alltagstauglichkeit. Wer seinen VW Golf VII nicht nur tiefer legen will findet mit KW Gewindefahrwerk Variante 2 die Möglichkeit, das auf die von VW freigegebenen Rad-/Reifenkombinationen und jeweilige Motorleistung abgestimmte KW Dämpfergrundsetup weiter einzustellen. „Mit 16 exakten Klicks kann direkt am oberen Kolbenstangenende die Zugstufe variiert werden.“ So kann jeder auf Wunsch das KW Gewindefahrwerk Variante 2 straffer oder komfortabler abstimmen. Dies erweist sich vor allem beim Wechsel auf eine andere Rad-/Reifenkombination als die von Volkswagen angebotenen Leichtmetallfelgen als sinnvoll. Das KW Gewindefahrwerk Variante 2 ist für 1.349 Euro erhältlich.

Performance pur: das KW Gewindefahrwerk Variante 3+

Die perfekte Symbiose aus mehr Fahrdynamik, Alltagstauglichkeit und Verstellmöglichkeiten bietet das KW Gewindefahrwerk Variante 3+ für den VW Golf VII. Mit dem ebenfalls in rostfreiem Edelstahl gefertigten Gewindefahrwerk ist neben einer stufenlosen Tieferlegung auch eine getrennte Zug- und Druckstufenabstimmung möglich. „Unser KW Gewindefahrwerk Variante 3+ ist das ideale Performance-Accessoire für den VW Golf VII“, so KW-Produktmanager Johannes Wacker. „Dadurch kann das fahrzeugspezifische KW Grundsetup individuell angepasst werden.“ Beispielsweise gibt das im Lowspeed-Bereich der Druckstufe in zwölf Klicks einstellbare KW-Bodenventil dem VW Golf VII-Fahrer den Spielraum, selbst die Reifencharakteristik von High- und Ultra-High-Performance-Straßenreifen zu berücksichtigen. Durch die patentierte Druckstufeneinstellung am unteren Kolbenende des Edelstahlgehäuses wird nicht einmal Werkzeug benötigt. Mit der abstimmbaren Druckstufe kann zielgerichtet auf Karosserieroll- und Wankbewegungen Einfluss genommen werden, ohne dabei die optimal zur Federrate passende Zugstufendämpfung verändern zu müssen. Die Zugstufe mit ihrem Verstellbereich von 16 Klicks erlaubt es, das Handling und den Komfort direkt zu beeinflussen. Indem über das Einstellrädchen die Zugkraft erhöht wird, verringern sich die Aufbaubewegungen an der Karosserie. Der VW Golf VII fährt sich dadurch spurtreuer und Sie haben bei erhöhten Kurvengeschwindigkeiten noch mehr Stabilität. Werden beispielsweise die von VW freigegebenen Rad-/Reifenkombinationen durch größere Felgen geändert, kann das Fahrverhalten des Golf perfekt auf die neuen Leichtmetallräder abgestimmt werden.

Die stufenlose Tieferlegung erfolgt an allen KW Gewindefahrwerken für den VW Golf VII über das schmutzunempfindliche Trapezgewinde direkt am Edelstahlfederbein. Vorne kann dadurch der Golf im TÜV-geprüften Verstellbereich von 35 bis 65 Millimetern abgesenkt werden. An der Hinterachse erfolgt die Einstellung der Fahrzeughöhe direkt an der Hinterachshöhenverstellung ebenfalls im Bereich von 35 bis 65 Millimetern. Das getrennt in der Druck- und Zugstufe abstimmbare KW Gewindefahrwerk Variante 3+ „inox-line“ kostet für den VW Golf VII 1.749 Euro. Die drei KW Gewindefahrwerke aus Edelstahl sind zu denselben Preisen auch für den VW Beetle lieferbar.

Über KW automotive:
KW automotive ist Marktführer und Innovationsmotor individueller Fahrwerkslösungen für die Straße und im Rennsport. Sportliche Autofahrer vertrauen auf die KW Gewindefahrwerke mit ihren drei Dämpfungsvarianten, sowie auf die Nürburgring Nordschleife erprobten KW Clubsport Gewindefahrwerke mit Straßenzulassung und TÜV-Gutachten. Weltweit setzen erfolgreiche Rennsportteams auf die patentierte Ventiltechnik der KW Competition Fahrwerke des sechsfachen Gesamtsiegers des 24h-Rennen-Nürburgring und Gewinner der ADAC GT Masters 2011. Mit seinem immensen Fahrwerk-Portfolio, modernster Fertigungstechnik, Entwicklungs- und Testzentrum agiert KW seit über 15 Jahren erfolgreich auf allen Märkten.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter

target=“_blank“>www.kwsuspension.de