Menu

Katalog für Opel Tuning neu von JMS Racelook

Dieser beinhaltet Aerodynamik,Fahrwerkstechnik,Lichtdesign,Auspuffanlagen,Motorentechnik,Bremsentechnik, Edelstahl Ladekantenschutz,Windschotts,sowie weiteres nützliche Autozubehörteile. Inhalt alle Modelle ab Bj. 1984 ,ältere Fahrzeuge so JMS sind online auf der bekannten Internetseite zu finden (www.racelook.de) Bei der Auswahl der Hersteller hat man sich auf namhafte Firmen wie KW ,H&R,Bilstein, Stoffler,Friedrich,ATJ/Fox,Dectane,Barracuda Felgen, ……beschränkt.

Seat Leon 1P von CDW

Das Set, bestehend aus der Frontstoßstange (329,00 €), der Heckstoßstange (329,00 €) und Seitenschwellern (229,00 €) ist ab sofort im Shop erhältlich. Die Produkte sind TÜV-geprüft und verfügen alle über eine ABE und sind somit eintragungsfrei. Nicht nur die extravagante Optik, sondern auch die Herstellungsweise ist eine Besonderheit. Alle Produkte werden aus dem hochflexiblen und bruchsicheren PU-Rim Kunststoff hergestellt. Das Ergebnis ist nicht nur eine einzigartige Optik, sondern auch ein Plus im Geldbeutel, denn durch die glatte und lackierfreundliche Oberfläche freut sich der Lackierer.

Vollendete Perfektion

Die Devise lautet vielmehr: vollendete Perfektion. Mit diesem Ziel vor Augen gelang den PRIOR-Designern eine neue Interpretation des Porsche 911 GT3, die diesen vom „einfachen“ Sportwagen zum exklusiven Supersportler erhebt – zum Porsche 911 PD3! Im Detail: Eine überarbeitete Frontpartie sorgt durch ihre Formgebung für eine höhere Frischluftzufuhr sowie einen erhöhten Abtri...

Edle und sportive Luxusbrillen von OAKLEY exklusiv bei ABT Sportsline

Wer wie die „Äbte“ in kürzester Zeit ein DTM-Team aufbaut, muss im positiven Sinn verrückt sein. Ein Wesensverwandter ist ganz sicherlich der Wissenschaftler Jim Jannard, der 1975 mit 300 Dollar in der Tasche seine Forscher karriere aufgab, um Produkte zu entwickeln, die besser funktionieren und besser aussehen als gewöhnlich. Mehr technische Innovation und intelligentes, extravagant...

"Benachrichtigung im Notfall"

Müssen Unfallretter oder Sanitäter bei einem Schwerverletzten Angehörige oder den Hausarzt verständigen, ist deren Telefonnummer zwar manchmal im Taschenkalender zu finden, nicht aber im Handy-Adressbuch. Der Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS) unterstützt daher den einfachen Vorschlag verschiedener Rettungsorganisationen: Jeder sollte in sein Handy-Adressbuch die Person eingeben, die im Notfall durch Polizei, Feuerwehr oder Erste Hilfe anzurufen ist, und zwar unter einem einheitlichen Begriff. Dazu empfiehlt der KS das international übliche "ICE" (englisch = In Case of Emergency). Sind mehrere Personen zu kontaktieren, speichert man sie als ICE1, ICE2, ICE3 etc.

Re-Importe – Schnäppchen mit Hindernissen

Doch auf dem Weg zum preiswerten Auto-Glück lauern so manche Hindernisse auf die Sparfüchse. Was es beim Kauf eines Re-Imports zu beachten gibt, erklären die Experten des unabhängigen Webportals AutoTopdeal (www.autotopdeal.de). Viele Händler haben sich bereits auf den Re-Import von EU-Fahrzeugen spezialisiert und nehmen dem Käufer die Formalitäten im Ausland ab. „Die meisten Re-Importe werden in Deutschland nicht über Vertragshändler gekauft, sondern über freie Händler“, erklärt Hans- Jochen Fink, Geschäftsführer von AutoTopdeal. „Käufer sollten unbedingt auf die Seriosität des Vertragspartners achten, niemals Vorkasse leisten und alle vorgelegten Dokumente sorgfältig prüfen, damit sich das vermeintliche Topan...

25 Jahre hart am Grenzbereich

Oft verlischt erst weit nach Ladenschluss das Licht im Geschäftsführerzimmer der Firmengründer Michael und Thomas Schnarr. Die beiden Brüder sind jedoch überzeugt, dass sich der harte Einsatz lohnt: Seit 1985 ist es ihr Ziel, Fahrzeuge derart zu veredeln, dass sie nicht nur schneller aussehen, sondern auch echten Performance-Vorsprung repräsentieren. Und weil der herkömmliche Zuliefermarkt ihren ...

YOKOHAMA bringt Geschwindigkeits-Weltrekord ins Rollen

Ausgestattet mit getuntem Goldschmitt-Motor und YOKOHAMA-Reifen knackte ein HYMER Car auf Basis des Fiat Ducato im Januar 2010 die magischen „200“. Mit 207 Stundenkilometern überbot das rasante Urlaubsfahrzeug bei Tests auf einem Flugplatz die bisherige Bestmarke um stolze 16 km/h und darf sich somit mit Fug und Recht „schnellstes Reisemobil der Welt“ nennen. Bei den offiziellen Guinness-Läufen, die im April auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke in Papenburg erfolgen, peilen die Rekordbrecher sogar 230 km/h an.

Schwarzer Schmuck auf schwarzen Felgen

Schicke Leichtmetallräder haben deshalb sowohl die Hersteller als auch die Veredler im Programm. Ein häufig vernachlässigtes Detail sind allerdings die Reifenventile, die nicht selten in plumpem Silber daherkommen. FOLIATEC®.com hat aus diesem Grund eine große Auswahl an Ventilkappen im Sortiment, zu der sich ab sofort die neuen Aircaps Cover für Metallventile gesellen. Diese sind komplett in schwarz ...